Schlafen & Verstauen

Weiß mit Wenge. Kleine Zimmer brauchen helle, praktische Lösungen. Glänzende Fronten bringen optische Raumtiefe.


Praktisch: Im Sideboard sind Körbe zum Sortieren der Wäsche. Die Sporttasche findet Platz hinter Falttüren.

Das Bett zum Schrank. Schräge Kopfteile als Rückenlehne, für das kleine Buch zum Einschlafen. Der niedriege Drempel wurde zum Stauraum mit Türen.

Schrank mit Schiebetüren. Front Lack Schwarz / Rot. Kleiderlift, Vollauszüge, beleuchteter Kranz. Einfach edel!

Dezente Lösung im Jugendzimmer: Zeitloser Garderoben-Eckschrank.  Wenige Minuten später wurde der Schrank bereits „übernommen“.

Rollbare Einzelbetten mit schwenkbaren Ablagen und Stauraum im Kopfteil, das als Rückenlehne gedacht ist. Die Schiebetüren des Schrankes gehen bis in die Dachschräge.
Bett mit Überbau, altersgerecht erhöht. Rollbare Bettkästen, wegen der geringen Raumgröße zum Fußende öffnend. Überbau mit Falttüren zur einfachen Bedienung.